9. Woche:

07.02.2012:


 
     
Frau Gelb mit erlegtem Hahn.   Löwenstarker Welpe.
     
 
     
Überlegen.   Versonnen.
     
   
     
Im Schlaf kann man überrascht werden. Besser man versteckt sich.    
     
     
09.02.2012:    
     
 
     
Auf zur großen Fahrt. Die oberen Boxen sind mit den Welpen belegt.   Was geht denn nun ab?
     
 
     
Ob uns das gefällt?   Ich will besser sehen können!
     
 
     
Da waren wir ja noch nie!   Alle laufen unserer großen Tochter nach.
     
 
     
Schön hintereinander wie bei den Gänsen.   Da wird losgebrettert wie auf der Piste.
     
 
     
Sie scharren sich um unsere Füße.    
     
 
     
Und wieder gehts zu dem Menschen, der sie am besten locken kann. Das ist zum Glück meistens der Fotograf.
     
 
     
Hast Du uns was?   Und los gehts!
     
 
     
Dürfen wir nicht vorne mitfahren?   Herr Blau darf nach dem Ausflug mal wieder ins große Körbchen im Kinderzimmer. Er ist so müde, dass ihm gleich die Augen zufallen.
     
     
10.02.2012:    
     
 
     
Ein neues Spielzeug! Küchentücher sind klasse!   Wer darf den Ochsenziemer behalten?
     
 
     
Tohuwabohu mit Küchentüchern und Kartonschachtel.    
     
 
     
Rausgerannt - wieder reingerannt - und wieder raus. So geht das ständig.   Gleich schafft Frau Orange es in die Freiheit.
     
   
     
Die letzte Stufe noch - dann wird sie wieder hineingesetzt.    
     
     
11.02.2012:    
     
 
     
Frau Rot, nun Bonny genannt, darf heute zu ihrer neuen Familie nach  
Straubing ziehen. Wir wünschen ihr und den neuen Besitzern eine lange, glückliche Zeit miteinander.
  So sieht ein richtiger Racker nach dem Essen aus.
     
     
12.02.2012:    
     
 
     
Der große Tunnel wird sofort akzeptiert.   Frau Orange (das Halsbändchen wurde eng, deswegen haben wir mit dem roten Bändchen verlängert) interessiert sich für den Futterball.
     
 
     
Mama Nina im Zelt.   Nina und Happy rangeln miteinander.
     
 
     
Sausen mit fliegenden Ohren.   Durch den Tunnel flitzen.
     
 
     
Alle Großen spielen miteinander.   Frau Lila in der Beobachterecke.
     
 
     
Herr Braun über Herrn Hellblau.   Herr Blau und der Futterball.
     
 
     
Frau Gelb flitzt um die Ecke.   Bereit für den nächsten Schabernack ...
     
 
     
wie z.B. Zweige annagen.    
     
 
     
Frau Orange im Spiel mit den Folienstreifen.   Herr Hellblau bei der Kehrtwende.
     
 
     
Alle Mann zum Fotoapparat!   Herr Hellblau trippelt mit dem Ball.
     
 
     
Der Tunnel kann auch von außen bespielt werden.   Frau Orange zwischen Holzstapeln.
     
 
     
Damenrunde: Frau Gelb, Frau Orange und Frau Lila.   Wieder stürmen alle auf den Fotografen.
     
 
     
Hey, bin ich nicht cool?   Herr Braun trägt jetzt ein hellblaues Halsband mit niedlichen Herzchen. Er heißt nun Bentley und darf heute nach Oberstenfeld ziehen. Wir wünschen ihm und seiner neuen Familie viel Spaß miteinander.
     
     
13.02.2012:    
     
 
     
Sie sind nun nur noch zu fünft. Trotzdem gehts genauso wild zu wie zuvor.
     
 
     
Solch ein Karton ist schon ein super Spielgerät!