2. Woche:


27.03.2013


  Wie ist das schön, alle Kinder um sich zu haben!

Einige der Welpen versuchen sich bereits im Krabbeln. Leider können sie sich noch nicht lange genug auf den Beinchen halten, damit wir dies fotogrofieren können.
     
     
28.03.2013  Heute war die Wurfbesichtigung. Wir waren stolz, der Zuchtwärtin solch vitale Welpen zeigen zu können.
     
 
     
Hoppla! Das passiert noch häufig: Beim Hochstemmen umgepurzelt.   Mami ist wieder zu Gast.
     
 
     
Nach dem Trinken wird wieder entgstens gekuschelt.   Frau Gelb ist schon recht gut zu Fuß auf der Suche nach Nahrung.
     
 
     
Milch macht müde Welpen munter.   Ich hab Hunger. Mami wo bist du?
     
 
     
Auch Frau Rot geht auf Wanderschaft.   Wie im Ameisenhaufen bewegt sich alles drunter und drüber.
     
  Vielleicht sind sie selbst erstaunt über ihre neue Fähigkeit, die Bäuchlein vom Boden zu heben. Jedenfalls dauert es einige Zeit, bis sie es schaffen, sich voneinader zu lösen.

Dann aber ist die ganze Meute auf den Beinen und will was zwischen die Backen. Mama Nina lässt sie erst noch ein bisschen herumirren, das kräftigt die Muskeln.
     
     
29.03.2013 Unsere Stars treten auf:    
     
 
     
 
     
Frau Rot    
     
 
     
Herr Blau    
     
 
     
Frau Gelb    
     
 
     
 
     
Frau Orange    
     
 
     
 
     
Frau Lila    
     
 
     
Frau Rosa    
     
 
     
   
     
Herr Grün    
     
 
     
Herr Hellblau    
     
 
     
 
     
Herr Braun    
     
   
     
Frau Silber    
     
 
     
Herr Schwarz    
     
Heute konnten wir erkennen, dass die Äuglein nicht mehr ganz so dicht verschlossen sind. Auch die Öhrchen sind dabei aufzugehen.
     
     
31.03.2013 Endlich sind sie groß genug. Jetzt passen die Markierungsbändchen aus dem Handel.  
     
 
     
Nicht so dränglen, es ist genug für alle da!   Da wird drübergestiegen, hineingegraben, untertunnelt und weggedrängt.
     
 
     
Fair Play kennen sie nicht, jeder Zug könnte der letzte sein.   Jetzt herrscht wieder Frieden.
     
     
01.04.2013    
     
 
     
Wieder bei der Lieblingsbeschäftigung.   Zum Reinemachen schlafen sie in dem kleinen Wäschekörbchen. Platzangst kennen sie nicht. Im Gegenteil, so ist es am schönsten!
     
 
     
Frau Lila mit halboffenem Auge.   Noch wird die meiste Zeit faul herumgelümmelt.
     
     
02.04.2013    
     
 
     
Damit auch die leichteren genug abbekommen, müssen die Schwergewichte noch ein wenig schlafen.