Neues von unserem Nachwuchs



Von Amadeus erhielten wir am 20.12.2011 neue Bilder:

Hallo Beate Hallo Rainer,

die besten Glückwünsche zu Eurem B-Wurf, ich habe mir die Bilder schon im Internet angeschaut. Die Welpen gehen ja weg wie die warmen Semmel. Aber ich glaube so ist es besser als anderst herum. Wir wünschen Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr. Ich schicke Euch jetzt noch ein paar Bilder von Amadeus

Die besten Grüße aus Bad Schönborn Elfriede Karl-Heinz und Amadeus
     
 
     
 
     
     

Am 18.12.2011 flatterte ein Foto von Amor ins Haus:

Liebe Familie Seyb,

Amor und Familie wünscht ein himmlisches Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Familie Busch Herrath

 

 
     
     
Von Aris durften wir am 17.12.2011 diese Glückwünsche entgegen nehmen:

Hallo liebe Familie Seyb,

zur Geburt der 7 Zwerge möchte ich zum Einen Nina und dem Hundepapa, aber auch Ihnen, rechtherzlichen Glückwunsch aussprechen. Es freut mich sehr, dass die Kleinen und Nina wohlauf sind und alles gut überstanden haben. Habe die letzten Wochen schon fleißig mitgefiebert und den Tag der Geburt ersehnt. Dazu möchte ich noch sagen, dass es großen Spaß macht, die Entwicklung der Hunde auf Ihrer Homepage mitzuverfolgen. Die Bilder sind superschön, die Kommentare originell und man bekommt wirklich ein Stück weit das Gefühl vermittelt, als wäre man unmittelbar bei dem Geschehen dabei. Wirklich ganz toll!! Da kommt für Alle Freude auf!

Wir würden Sie, die stolze Hundemutti, Happy, Lance und natürlich die 7 kleinen Joy Generator sehr, sehr gerne mal besuchen kommen. Habe an Mitte Januar gedacht. Wenn das klappen könnte, wäre uns eine rieeesen Freude!
Aris geht es prima, er fühlt sich bei uns Airedale-wohl und bringt jede Menge Glück in unser Leben. Wir können uns Aris gar nicht mehr wegdenken. Er gehört zur Familie dazu, wie Jeder von uns. Sein Charakter ist so wunderbar! Ich liebe alles an diesem Hund: seine quirlige, aktive Art - wenn er spielen möchte - und auch, wenn er mal bockig ist und wenn wir kuscheln und unsere Gassiausflüge ... und und und. Danke für diesen kostbaren Freund!!

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit, weiterhin allen Vierbeinern alles Gute und sende Ihnen liebste Grüße, auch von meiner Mutter, Sigfried & Aris.

Laura-Jil
     
     
Am 16.12.2011 erhielten wir Glückwünsche aus der Schweiz:

Liebe Familie Seyb

wir gratulieren Nina ganz herzlich zur erfolgreichen Geburt der 4 Mädels und 3 Jungs. Ihnen wünschen wir viel Glück und viel Freude bei der Aufzucht der Kleinen. Wir werden alles gespannt verfolgen.

Herzliche Grüsse auch von Akira, unserem Lausmädchen.
Franz und Ruth Odermatt
     
     
Angel schrieb uns wieder am 30.11.2011:

Hallo Familie Seyb !

Angel lässt Sie mal wieder herzlich grüßen. Sie hat die erste Läufigkeit gut überstanden und allen Hundejungs in der Nähe den Kopf verdreht. Am 6. Dezember werden wir sie kastrieren lassen und auch die HD und ED-Untersuchung vornehmen.
Bei Ihnen wird es Mitte Dezember wieder Nachwuchs von Nina geben ? Ich hoffe es geht ihr gut und die Geburt verläuft reibungslos.

Wenn man mit Angie in die Stadt geht, wird man ständig angesprochen, weil sie so ein hübsches Hundemädchen ist. Die Hundeschule besuchen wir auch noch weiterhin. Da können wir auch eine Menge lernen, damit wir uns bei ihr durchsetzen. Sie versteht es nämlich sehr gut, uns um den Finger zu wickeln - aber wir lassen es ja gerne zu.

Viele liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet. Heike Schmidt
     
     
Am 18.11.2011 kam Post von Aris:

Hallo liebe Familie Seyb,

das sind aber gute Nachrichten, wir wünschen Nina einen reibungslosen Verlauf Ihrer Schwangerschaft und alles Gute! Wir werden Sie dann, wenn die Kleinen da sind, gerne mal besuchen kommen.:-)
Zu uns: wir sind alle wohlauf, Aris geht es sehr, sehr gut, er ist ein gutmütiger, sehr freundlicher Kamerad. Ein neuer Spitzname unterstreicht derzeit sein Äußeres:"Lord Wollich"! :-)....sehen Sie selbst das Bild im Anhang. Sein derzeitiges Gewicht: 26,7 kg :-)

Freundliche Grüße Cindy Wohlgemuth und Laura-Jil
 
     
     
Am 16.11. erhielten wir die Nachricht von Antares:

.... Torie geht es ansonsten prima, er hat nur Dummfug im Kopf (sein neuestes Hobby: Papierkörbe ausräumen und den Inhalt zerfetzen?) und ist der welt-anhänglichste Hund, den es gibt. ... mit den besten Grüßen an alle Zwei- und Vierbeiner, Heike Tieben
     
     
Am 20.10.2011 schrieb uns Anthony:

Liebe Familie Seyb,

wie schon lange versprochen, möchten wir Ihnen einige Bilder von Anthony schicken. Zusammen mit seinem älteren Kumpel Fellow sind die beiden ein lustiges Rollkommando. Beide gehen mit uns sehr gerne in den Wald- Anthony hat vor einigen Tagen ein Eichhörnchen entdeckt, das direkt vor ihm auf einen Baum hinauf jagte. Er setzte sich allerdings vor den Baum daneben- und - siehe da- nach zwei Minuten kam das Hörnchen genau über diesen Baum wieder herunter und bremste zwei Meter über Anthony voll ab.
Es dachte sicher :"Da ist der Typ ja schon wieder", drehte um und entschwand über die Baumwipfel in der Tiefe des Waldes. Anthony staunte- bellte überhaupt nicht und marschierte mit mir weiter.

Herzliche Grüße
Anne und Hans Biedert
     
 
     
 
     
 
     
     
Am 28.10.2011 erhielten wir noch ein Foto von Akira:  
     
     
Am 27.10.2011 hörten wir wieder von Antares:

Hallo liebe Familie Seyb,

vielen Dank für die Geburtstagsgrüße an Torie. Wir haben natürlich entsprechend des hohen Feiertages ordentlich die Korken knallen lassen, oder besser gesagt, die Leckerlis saßen doch recht locker an diesem Tag. Nun gut, ihn hat es auf alle Fälle gefreut und er kann es auch vertragen. Er ist jetzt schon deutlich größer als noch vor einem halben Jahr und passt längst nicht mehr in sein erstes Geschirr! Das Fell sieht schon besser aus, auch wenn es an den Hinterläufen noch nicht so recht wachsen will. Aber vielleicht wird es noch und wenn nicht, macht es auch nichts.

Leider musste er sich vor vier Wochen den Bauch kahl rasieren lassen. Er ist mir, gerade hatte er einen schweren Magen-Darm ?Infekt mit hohem Fieber einigermaßen überwunden, im Park einfach so zusammengebrochen, kaum noch Puls, Augen verdreht und keine Reaktion mehr. Die Tierklinik diagnostizierte einen Insektenstich als wahrscheinlichste Ursache. Wir sind glücklich, dass er es überlebt hat, auch wenn er dafür ein paar Tage in der Klinik bleiben musste. Dort war er natürlich sofort der Liebling des ganzen Personals ? kein Wunder bei DEM Blick, oder? Jetzt geht es ihm aber wieder prächtig, nur sehr dünn ist er. Er bekommt mittlerweile 450 Gramm Futter und noch Leckerlies, aber er will nicht so recht zunehmen?

Torie hat sich mittlerweile auch top bei uns und in SEINEM Chefbüro - eingewöhnt. Er begrüßt alle Besucher persönlich mit Pfotenschlag (nun gut, wir könnten ihn besser erziehen, aber er hat soooo viel Spaß daran, über den Flur zu rennen und auf dem Teppich vom Chef irgendwelche Kartons zu zerfetzten, die Besucher zu bespaßen und unsere neue Sekretärin zu erschrecken?) und jetzt bleibt er auch schon mal ein bis zwei Stunden alleine im Büro. Wir sind täglich zweieinhalb bis drei Stunden draußen, immer in irgendwelchen Parks und dort tobt er dann mit seinen Freunden. Er ist ein toller Schutz- und Wachhund und vermeldet jeden Fremden, der das Haus betritt? Wir stellen fest: Dieser Hund passt perfekt zu uns! Danke

Wir hoffen, dass es auch allen anderen ?Kindern? aus dem A-Wurf so gut wie unserem Vierbeiner geht und freuen uns, bald wieder von Ihnen zu hören.

Mit den besten Grüßen auch München,
Sarah Hellmich & Heike Tieben
     
     
Am 20.10.2011 erreichten uns Bilder aus der Schweiz von Akira:

Liebe Familie Seyb

herzlichen Dank für die Geburtstagswünsche. Akira geht es sehr gut. Sie ist temperamentvoll, sprungfreudig und dann wieder sehr ruhig und lieb. Hier ein paar Fotos.

Herzliche Grüsse Franz und Ruth Odermatt
     
 
     
 
     
     

Am 18.10.2011 schickte uns Angel Bilder:

Hallo Familie Seyb !

Hier noch ein paar mehr Fotos von Angel. Die Fotos sind alle von Sonntag,16.10.2011 anläßlich des Geburtstages, da wir geplant hatten, diese heute an Sie zu versenden. Was geht es den Geschistern ?

Viele Grüße von Angel,Heike u.Thomas Schmidt

   
     
 
     
 
     
   
     
     
Am 18.10.2011 erwiederte Antonia die Geburtstagsgrüße:

Liebe Familie Seyb,

anbei ein Foto vom jüngsten Ostseeurlaub. Nass, sandig, aber immer freundlich... Toni hatte am Hundestrand viel Spaß und viele Freunde. Nur mit dem Schwimmen tut sie sich schwer, obwohl sie immer mindestens bis zum Bauch im Wasser ist.
 
     
     
Post von Angel vom 18.10.2011:

Liebe Familie Seyb !

Im Namen von Angel sagen wir herzlichen Dank für die tollen Geburtstagsgrüsse. Vor einem Jahr herrschte bei Ihnen viel Aufregung.
Wir haben schon am Sonntag bei dem schönen Herbstwetter neue Fotos von Angel gemacht.
Heute werden wir sie an ihrem Geburtstag besonders verwöhnen. Leider können wir ihren kleinen Freund Pino, den Sie ja kennengelernt haben, nicht einladen. Sie steckt im Moment mitten in ihrer ersten Läufigkeit. Ansonsten geht es ihr sehr gut. Wir haben ganz viel Spaß mit ihr und sind so froh, dass wir uns für sie entschieden haben.
Ist sie nicht total hübsch ?! Man wird unterwegs ständig auf sie angesprochen.
Die HD und Ellenbogen-Untersuchung haben wir für Ende November/Anfang Dezember geplant.

Viel liebe Grüsse aus dem Ruhrgebiet von Angel,Heike u.Thomas Schmidt
 
     
     
Am 17.10.2011 meldete sich Anthony:

Liebe Seybs,

vielen Dank für die Geburtstagsgrüße. Wir sind voll glücklich über Anthony, unseren Joy Generator, der scheinbar immer gute Laune hat. Ein Hund, noch dazu ein Airedale, der sich fast immer freut oder Freude versprüht. Wirklich ein "Glücksgriff"
Danke liebe Eltern!!!! Wir wünschen Ihnen weiterhin so eine gute Hand bei Ihrer Zucht.

Ihre Annegret und Dr.Hans Biedert


     
     
Am 14.09.2011 schrieb uns Alexa:

Hallo Familie Seyb,

ich versuche nochmals ein Bild von Alexa zu schicken. Es wude am 30.6.2011 aufgenommen.
Es war schade, daß es nicht geklappt hat mit der Wanderung, aber auch wegen der Läufigkeit von Alexandra wars wohl besser so. Sie ist in den letzten Tagen ständig mit der Schnauze auf irgendeiner Fährte und ich habe sie an der Schleppleine sonst wäre sie wohl auf und davon zum nächsten Rüden.
Das Training in ihrem Garten finde ich ganz interessant, was für Hunde sollen da mitmachen ? Welpen oder ältere? Vielleicht hätten wir mal Zeit vorbeizuschauen. Wir sind immer noch oft mit den anderen Hunden unterwegs und auch das Training auf dem Platz macht uns Spaß. Im Autal laufen wir auch ab und zu. Auch in der näheren Umgebung gibt es ganz schöne Wege und bei der Hitze haben wir immer Wasser miteingeplant. Anfangs war ich immer in Sorge, daß ich vielleicht mit ins Wasser muß, denn Alexa hatte das Schwimmen noch nicht ganz raus, aber jetzt wirds immer besser.

Viele Grüße
Gabi Bolch
 
     
     
Diese neue Nachricht von Aris kam am 14.08.2011 ins Haus:

Hallo Herr Seyb,

wir freuen uns über ihre Nachricht.:-)
Vielen Dank, Aris geht es gut! Ja, er lotet immer wieder seine Grenzen aus, wobei ich ihm auch ein Stück weit seinen Freiraum lasse. Doch im Großen und Ganzen hört er gut.Er ist ein eher sanftmütiger Hund, also nicht draufgängerisch. Vielleicht hat ihn der heftige Biss ins Ohrläppchen vor ca. 6 Wochen etwas geprägt.
Blöd war dabei dass er nichts falsch gemacht hat in dem Rudel von 4 Hunden. Die Hundeführerin (ich war nicht dabei) hat ihm den Platz zugewiesen, der ihm dann vom Rudelboss, streitig gemacht wurde. Somit denke ich konnte er diese Strafe nicht zuordnen und auch nichts draus lernen, dafür habe ich daraus gelernt. ;-)
Na ja, das Üben geht im Alltag doch etwas unter, doch besuchen wir nach wie vor den Hundeplatz, zum Gehorsamstraining einmal wöchentlich, wo wir immer wieder frische Impulse und Anregungen bekommen.
Vielen Dank für Ihre Einladung, sehr gerne kommen Aris und ich mit zur Wanderung, vielleicht auch meine Tochter.

Ihnen noch ein schönes WE und herzliche Grüße aus Sinsheim
Cindy Wohlgemuth
     
     
Am 16.06.2011 kam Post von Angel:

Hallo Familie Seyb !

Schon ist unser Urlaub wieder zu Ende. Wir haben mit Angie in Südtirol eine ganz tolle Zeit verbracht. Sie hat alles wunderbar mitgemacht. Wir sind mit ihr bis zu 5Stunden gewandert und danach war immer noch Austoben angesagt.
Das Hotel lag sehr günstig. Wir konnten direkt vor der Tür mit unseren Wanderungen starten. Angie hat im Hotel sowohl die Mitarbeiter als auch die anderen Gäste mit ihrem Charme um den Finger gewickelt.
Den Hovawart von meinem Bruder hat sie jetzt auch kennengelernt. Die Beiden haben sich gut vertragen. Sie sehen schon, Angie hat in den letzten 2 Wochen viel erlebt und viel Neues kennengelernt . Wir haben ganz viel Freude mit ihr.

Viele liebe Grüße Heike Schmidt
     
     
21. KW 2011: Angel und Aki sind ein paar Tage bei uns zu Gast während ihre Besitzer auf Fortbildung sind.
     
 
     
Im Vordergrund liegt Angel , Aki bewacht den Kühlschrank.   Angel, ganz entspannt.
     
 
     
Angel im Körbchen zwischen Mama (hinten) und Papa.   10 erwartungsvolle Augen blicken auf die Kaustangen.
     
 
     
Endlich! Aki hat eine Kaustange ergattert.   Die ganze Mannschaft lauert in der Küche - das Fressen wird bereitet.
     
 
     
Angel (links) schmust mit Happy.   Gibt es jetzt endlich Fressen?!
     
 
     
Heute sind wir mit Angel und Akira auf dem Hupla um deren Bruder Amadeus und Happy beim Üben zuzusehen.
     
 
     
Amadeus, Angel, Aki und Happy.    
     
   
     
Gestatten: Amadeus, Aki, Angel und Happy.    
     
     

Am 24.05.2011 erhielten wir ein Mail aus München von Antares neuem Zuhause:

Liebe Familie Seyb,
erstmal müssen wir uns entschuldigen, dass wir uns so lange nicht gemeldet haben. Dafür können wir aber mittlerweile mit einer ganzen Fotogalerie von Torie (ehemals Antares) aufwarten, von denen wir Ihnen einige (in Bildschirmqualität) angefügt haben. Sollten Sie das eine oder andere Bild für Ihre Homepage verwenden wollen, sagen Sie einfach Bescheid, dann schicken wir es Ihnen in einer besseren Auflösung.
Nun aber zum Wichtigsten, unserem wunderschönen Airedale:
Wir haben ihn Torie genannt, wobei wir ihn am Liebsten Toni genannt hätten, aber das wollte der Chef dann doch nicht sooo gerne. Macht sich einfach nicht so gut, wenn man den Hund genauso ruft wie seinen Chef...
Nachdem er mich nun schon die dritte Woche regelmäßig ins Büro begleitet, kennt er sich im ganzen Haus bereits prima aus und hat auch schon drei Lieblingsplätze ausgemacht: Mein Büro, den riesigen, die ganze Etage umlaufenden Balkon und den Teppich im Büro des Vorstandsvorsitzenden! Frei nach dem Motto "Großes Tier, das Büro kannst Du ja ruhig behalten, aber der Teppich ist meiner. Und wenn du schon da bist, dann mach doch gleich noch die Balkontüre auf...". Außerdem muss er hart für seine Leckerlis kämpfen und hat dabei schon etliche Kartons zerlegt und er muss sich richtig viel mit uns bewegen - nur ein rechtschaffen müder Hund ist ein guter Hund!
So, das sollte für den Moment an Neuigkeiten reichen, wir freuen uns aber, wieder von Ihnen zu hören!
Und das Besuchsangebot steht natürlich noch immer.
Mit den besten Grüßen aus München,
Sarah & Heike

     
 
     
 
     
 
     
     

Am 28.04.2011 meldete sich Antonia wieder:

Liebe Familie Seyb,

anbei ein paar neue Osterfotos von Toni. Wie Sie sehen, geht es ihr gut. Sie ist agil, spielt viel rum, ist am liebsten immer in unserer Nähe, bleibt aber auch ganz lieb allein zu Hause und wartet auf uns. Ansonsten entwickelt sich ihr Sozialverhalten ständig. Sie ist mutig und offenherzig, geht auf alle Hunde zu und kann ihre Grenzen mittlerweile gut einschätzen. Sie weiß sich einzuordnen, kann sich aber auch behaupten. Unsere Nachbarn lieben sie alle. Neuerdings bemerken wir aber, dass sie uns bewacht und ihre Umgebung kritischer beobachtet.
Da wir in unmittelbarer Nähe zur Havel wohnen, hat Toni täglich Wasserkontakt. Neulich hat sie dann auch den Freischwimmer abgelegt. Nachdem das Stöckchen zu weit im Wasser landete, wollte sie hinterher. Ich habe schon gedacht, ich müsste auch baden gehen, um unsere Toni zu retten-aber nach ein paar Sekunden tauchte sie mit Stöckchen wieder auf.
Wenn es meinem Mann wieder besser geht, dann kommen wir Sie besuchen.

     
 
     
 
     
Liebe Grüße
Familie Welfonder/Kaiser
   
     
     

Am 20.04.2011 erhielten wir Post von Angel aus Castrop-Rauxel:

Hallo Familie Seyb !

Angel hat sich bei uns sehr gut eingelebt. Beim Toben scheint sie Happy zu vermissen, denn sie beisst mir dabei kräftig in die Arme. Im Garten wird mit den Kommandos, die sie mir gezeigt haben, feste geübt. Heute hat sogar schon das Apportieren geklappt. Beim Spazieren gehen an der Leine nehmen wir noch gerne die gleichen Wege, damit ihr die Umgebung auch vertraut wird. Die Nachbarhunde und die, die hier ständig vorbeikommen hat sie schon kennengelernt und sich gut mit ihnen vertragen. Es macht soviel Freude mit ihr!

Viele Grüße
Heike Schmidt

     
     
Am 13.04.2011 erhielten wir Fotos von Aris:    
     
 
     
Vielen Dank an Frau Wohlgemuth.    
     
     

Am 26.03.2011 teilte uns Akira Neues mit:

Liebe Familie Seyb

ganz herzlichen Dank für die wunderschöne CD. Sie hat uns sehr gefreut und ist ein herrliches Andenken an Ihre liebevolle Aufzucht der kleinen Welpen. Vielen Dank für Ihre Arbeit.
Akira ist schon ein grosses liebes Mädchen, das uns sehr viel Freude macht, auch wenn sie manchmal in ihrer temperamentvollen Art noch ohne böse Absicht die Finger anstelle des Spielzeugs erwischt. Den Welpenkurs haben wir erfolgreich abgeschlossen. Jetzt besuchen wir schon seit einiger Zeit jeden Samstag den Junghundekurs. Heute z.B. mussten alle Hunde einzeln einen Wesenstest absolvieren. Akira hat sich selbstsicher und kontaktfreudig gezeigt und temperamentvoll noch ein paar Runden ausser Programm zusätzlich absolviert.
Der Zahnwechsel ist schon ziemlich fortgeschritten. Irgendwo liegt plötzlich wieder ein verlorenes Zähnchen. Soweit wir es selber beurteilen können, sollte mit den neuen alles in Ordnung sein.
Wir werden Ihnen in nächster Zeit ein paar Fotos zustellen.
Bis auf weiteres und nochmals vielen Dank.

Franz und Ruth Odermatt

     
     
Am 01.03.2011 schickte uns Aris aus Sinsheim dieses Mail:

Hallo Herr/Frau Seyb,

ach Gott, die Bilder auf der CD, sind ja wunderschön! :-)
Unseren ganz herzlichen Dank für dieses schöne Geschenk. Herr Seyb, wegen der Wurmkuren, morgen ist die letzte aus Ihrem Plan dran. In welchen Zeitabständen soll ich Aris zukünftig entwurmen? Ich habe vergessen den Arzt zu fragen. Sein neuer Look gefällt ihm und uns sehr gut! Er trägt seine Ohren immer so schön stramm, ein Zeichen für Stolz und Wohlfühlen. :-) Wenn wir mal mit der Kamera beim Spaziergang unterwegs sind, senden wir Ihnen neue Fotos von ihm. Wir hoffen Sie, ihre Familie und die Hunde sind wohl auf und senden herzliche Grüße nach Brackenheim.

Cindy Wohlgemuth
  
     
     
Am 19.01.2011 kam Post aus der Schweiz von Akira an:

Hallo Frau und Herr Seyb

wir sind problemlos gereist und um ca. 14.30 Uhr schon daheim angekommen. Akira war sehr brav. Am Anfang hat sie einmal geheult, dann hat sie geschlafen bis wir daheim angekommen sind. Jetzt erkundet sie ihr neues Zuhause. Alles muss ausgekundschaftet werden. Zwischendurch vermisst sie wieder ihre Spielkameraden und Sie alle. Aber wir versuchen, sie nach Möglichkeit zu trösten und das Heimweh vergessen zu lassen. Wir werden Sie wieder orientieren, wie es ihr geht. Nochmals herzlichen Dank für Ihre Bemühungen. Gruss auch an Ihre Tochter, die ihren Liebling abgeben musste. Wir werden gut auf ihn aufpassen.

Bis auf weiteres Franz und Ruth Odermatt

     
     

Am 16.01.2011 erreichte uns eine E-Mail von Anthony's Familie:

Liebe Familie Seyb,

die Zeit vergeht wie im Flug, seit Anthony, unser 13 Wochen alter Airedalewelpe bei uns eingezogen ist. Kaum ein Spiel mit unserem großen Airedale Fellow wird ausgelassen. Morgends und abends ist eine Wettjagd durch den großen Garten oder durchs Haus angesagt-keiner will so leicht aufgeben, auch wenn die Zunge bis zum Boden hängt. Kartons brauchen wir nicht mehr zerreißen, dass erledigen unseren Beiden mit großen Eifer. Nachdem Anthony schon seine erste Mutprobe bestanden hat-nämlich die Begegnung mit drei großen Hunden, die auf in zu stürmten, als wir ihn aus dem Auto nahmen, schauen wir bewundernd auf den kleinen, mutigen Kerl. Ihn scheint so schnell nichts aus der Ruhe zu bringen, auch wenn er anfangs unter dem Auto Schutz suchte. Die Neugierde siegte und er mischte sich "unters Volk" Immer wieder sprechen uns Leute auf die beiden Hunde an und freuen sich, wie gut sich die Beiden verstehen. Es ist erstaunlich, wie schnell sich Anthony eingewöhnt hat. Nachts schlafen die Zwei getrennt, Fellow bei Herrchen, ..... und Anthony bei Frauchen. Dort schnarcht er nun leise vor sich hin!!! Unser Dank geht an die Familie Seyb für die liebevolle Aufzucht der Welpen

Ihre Familie Anne und Dr.Hans Biedert

     
     

Am 07.01.2011 schrieb uns Aramis Familie:

Liebe Familie Seyb,

Aramis ist gut in seiner neuen Heimat angekommen. Die Fahrt war super, nach einem Pinkelstopp ging es schlafenderweise nach Bad Schönborn. Dort angekommen hat er sich sofort heimisch gefühlt. Auch die 1. Nacht in seinem neuen Bett verlief sehr gut. Wir sind super stolz, dass er noch nicht einmal in die Wohnung gemacht hat. Auch heute Nacht hat er sich bemerkbar gemacht, als er raus musste. Anbei ein paar Bilder von ihm. Seinen Rufnamen haben wir nun auf Amadeus geändert.

     
 
     
     

Am 05.01.2011 ging uns wieder Post von Antonias Familie zu:

Hallo aus Hennigsdorf/Berlin!

Ein frohes neues Jahr und viel Gesundheit wünscht Familie Welfonder/Kaiser.
Und natürlich Toni!
Die Kleine ist schon ganz schön groß und hält uns auf Trab. Die Pfote ist wieder gut, es ging so schnell, wie es gekommen ist. Ansonsten hat sie recht viel Hunger, wobei wir uns an die Anleitung auf der Packung halten. Wir geben jetzt über 100 g, mittags 130 und abends auch 130 g. Trotzdem schauen uns hungrige Baby Augen an. Wie viel geben Sie den Kleinen? Montag hat sie noch eine Entwurmung bekommen, aber der Kot ist „sauber“. Um Sylvester rum war es beim Gassi Gehen recht anstrengend, sie wollte jeden Knaller aufessen... Aber ich denke, das war in Brackenheim nicht anders. Die Ohren werden wir am 13. kleben lassen, wir nennen sie scherzhaft “Dobby“, frei nach dem Harry Potter Hauself. Unsere Mail kann gerne verwendet werden, der Name kann auch genannt werden.
So, Toni muss noch mal raus, stubenrein ist sie noch nicht. Aber meistens geht sie zur Treppe oder der Terassentür und wenn wir das nicht bemerken, geht´s eben aufs Parkett. Na Ja...

Bis dann

Toni und Familie Welfonder/Kaiser

     
     
Am 04.01.2011 erhielten wir Post von Antares Familie:

Hello

Everything is going great! We officially named him Teddy, we just liked the name so much and it fits him. He is doing very good, fitting in well with the family. You were right, he loves to cuddle!! He has been letting us know when he needs to go to the bathroom, sleeping through the night and figures things out pretty quick!! Thank you so much for all you help with choosing him and getting everything together :) We are very lucky to have him and we owe that to you!! Thanks again.

Best Wishes, Tiffany Palen

  
     
     

Am 27.12.2010 schrieb uns Antonias Familie:

Hallo Familie Seyb,

nachweihnachtliche Grüße aus Hennigsdorf von Antonia mit Familie. Abgesehen davon, dass Toni schnell friert, ist der Schnee das Größte für sie. Sie wächst schneller als wir fotografieren können. Sie hört schon auf ihren Namen und auch „Komm“ klappt schon ganz gut. Sie ist quietsch fidel und hat auch ihren ersten Tierarztbesuch mit Bravour bestanden. Sie humpelte kurz vor Weihnachten, was laut Tierärztin eine Verrenkung war. Aber inzwischen ist alles wieder gut und sie macht uns nur Freude (wenn man von den zerbissenen Händen absieht...)

Guten Rutsch und ein gutes neues Jahr aus Hennigsdorf Toni und Familie Welfonder/Kaiser
 
     
     

Am 27.12.2010 erreichte uns eine Mail von Alexandras Frauchen:

Liebe Familie Seyb,

habe mich über die Weihnachtsgrüße von Alexas Eltern und Happy sehr gefreut. Die kleine ist inzwischen wirklich heimisch geworden und fühlt sich richtig wohl. Am 1.Feiertagmorgen waren wir mit unserem Rudel - 5 Hunden ( von Chiwahwa bis Australian Sheperd ) draußen im Schnee und alle Hunde fanden das ganz toll. Gestern waren wir in Gellmersbach im Pferdestall und auch dort hat es ALEXA sehr gefallen, vor Pferden hat sie keine Scheu und hat ganz frech alle begrüßt. Da der Spaziergang im hohen Schnee sehr anstrengend ist, hatten wir eine Wolldecke dabei und die kleine zwischendurch immer wieder auf den Arm genommen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, aber sie hat schon kräftig zugelegt. Letzte Woche hatten wir unseren 1.Einkaufstag, um ein Geschirr zu besorgen und eine Stoffhütte für unterwegs oder ins Auto. Auch das fand ALEXA ganz spannend. Im Übrigen ist sie jetzt an allem auch Christbaum und Krippe sehr interessiert und herumliegende Utensilien sind nicht mehr sicher. Da sie auch recht gut frisst, glaube ich sie hat sich gut eingelebt und fühlt sich wohl.

Bis bald mit herzlichen Grüßen Gabi Bolch